Tour_de_Herbst_Kopfbild
20.07.2014 erstellt von: Ingrid Müller


Das RMV-ADFC Faltrad – clever kombiniert geht’s schneller!

Faltrad1

RMV und ADFC bieten vergünstigte Konditionen für Faltfahrräder
Fahrrad und öffentlicher Nahverkehr können sich auf vielen Wegen gut ergänzen, aber lassen sie sich auch jederzeit kombinieren? ADFC Hessen und RMV haben eine Kooperation vereinbart, die es ermöglicht, Falträder zu günstigen Konditionen zu erwerben. Denn anders als normale Fahrräder gelten zusammengefaltete Räder als Gepäckstück und können deshalb praktisch immer in Bussen und Bahnen mitgenommen werden.


Oft ist die Kombination von öffentlichem Nahverkehr und Rad die schnellste Möglichkeit, um von A nach B zu kommen. Das Problem: In Bussen und Bahnen des RMV ist die Mitnahme eines Fahrrads ausgerechnet während der Hauptverkehrszeit nicht gestattet. Die Lösung: Ein Faltrad, das sich im Nu auf ein kompaktes Maß bringen lässt und wie ein Gepäckstück auch zu Stoßzeiten in Bus und Bahn mitgenommen werden kann.

Moderne Falträder, wie das Tern Link D8, sind mit 8-Gang-Schaltung, Nabendynamo und LED-Beleuchtung herkömmlichen Fahrrädern in Sachen Fahrkomfort praktisch ebenbürtig. Auch Schutzbleche und ein Gepäckträger tragen zur vollen Straßentauglichkeit bei. Durch eine Kooperation des ADFC Hessen mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) kann das Faltrad Tern D8 nun zum ermäßigten Preis von 599 € – statt regulär 699 € – angeboten werden. Erhältlich ist es zu diesen Konditionen bei rund 30 Fahrradhändlern im Rhein-Main-Gebiet.
Detaillierte Informationen zum ADFC-RMV-Faltrad sowie eine aktuelle Händlerliste finden sich auf dieser Seite des RMV:

Hier gibt es das ADFC-RMV-Faltrad

In diesem Video erklärt der Hersteller das Zusammenfalten



2358-mal angesehen




© ADFC

Mitglied werden
Radroutenplaner Hessen
ADFC GPS
Genuss-Radeln
Meldeplattform Radverkehr
RadReisen plus
ADFC Bike Night
Mobil mit Kind und Rad
Seitenabstand
Bußgeldkatalog für Radfahrer
Sei Dabei  ADFC Hessen