Tour_de_Herbst_Kopfbild
05.11.2021 erstellt von: Ingrid Müller


Sicherheit beim Radfahren liegt auch in meiner Hand

So kann ich selbst für meine Sicherheit sorgen


Radfahrer sollten mental ganz beim Radfahren sein, sehr aufmerksam den Verkehr beobachten, eindeutig und vorausschauend fahren (Handzeichen geben).

Der Autofahrer bremst auch gerne an einem Zebrastreifen, wenn der Radfahrer vor dem Überqueren Blickkontakt aufnimmt.

Wer an sein Ziel denkt, überlegt sich, wie er sicher dahin kommt.
Wer in Gedanken bei der Sache ist, nimmt nicht automatisch den bekannten Weg über Hauptverkehrsrouten, sondern über eine ruhige Parellelstraße.

Wer an seine Sicherheit denkt, vermeidet die Abkürzung über den Radweg auf der linken Seite (Geisterfahrer). Was sind schon 10 Meter Umweg, wenn ich dafür entspannter und sicherer fahre.

Auf einer Straße sollte jeder besonders nach rechts etwa einen Meter Abstand halten und sich Sicherheitszonen schaffen. Das gibt im Notfall Platz zum Ausweichen und vermeidet einen Sturz.

Abbiegende Autos und Lkws erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Stichwort: Toter Winkel.


84-mal angesehen




© ADFC 2021

Mitglied werden
Radroutenplaner Hessen
Verkehrswende in Hessen
Fahrradklimatest 2020
Genuss-Radeln
Meldeplattform Radverkehr
ADFC GPS
Mobil mit Kind und Rad
Seitenabstand
RadReisen plus
ADFC Pannenhilfe
Bußgeldkatalog für Radfahrer
Sei Dabei  ADFC Hessen