Banner_mdRzA2016

Willkommen beim ADFC im Main-Kinzig-Kreis

Hanauer Innenstadt - fußgängerfreundlich?

Hanau: Das samstägliche Chaos in der Lindenstraße: Beidseitiges Parken für Kfz, so bleiben 70 -90 cm für Radfahrer und Fußgänger! Ich frage mich, wieso Autofahrer in die Römerstraße einfahren, wenn sie gar nicht in der Tiefgarage parken wollen. Die Fahrzeuge sollten frühzeitig im Parkhaus am Kino landen. Von dort gelangt jeder zu Fuß in wenigen Minuten an die Französische Allee zum gemütlichen Bummel in der Innenstadt. Wenn alle von ihrer üblichen Route abweichen, wird es viel angenehmer in unserer Stadt.

Sicherheit beim Radfahren liegt auch in meiner Hand

Radfahrer sollten mental ganz beim Radfahren sein, sehr aufmerksam den Verkehr beobachten, eindeutig und vorausschauend fahren (Handzeichen geben).
Der Autofahrer bremst auch gerne an einem Zebrastreifen, wenn der Radfahrer vor dem Überqueren Blickkontakt aufnimmt.
Wer an sein Ziel denkt, überlegt sich, wie er sicher dahin kommt.
Wer in Gedanken bei der Sache ist, nimmt nicht automatisch den bekannten Weg über Hauptverkehrsrouten, sondern über eine ruhige Parellelstraße.
Wer an seine Sicherheit denkt, vermeidet die Abkürzung über den Radweg auf der linken Seite (Geisterfahrer). Was sind schon 10 Meter Umweg, wenn ich dafür entspannter und sicherer fahre.
Auf einer Straße sollte jeder besonders nach rechts etwa einen Meter Abstand halten und sich Sicherheitszonen schaffen. Das gibt im Notfall Platz zum Ausweichen und vermeidet einen Sturz. Abbiegende Autos und Lkws erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Stichwort: Toter Winkel.

Nachruf

Harald_Becker

Wir trauern um unseren Vorstandskollegen
Harald Becker
* 25.04.1937 + 18.04.2021

So werden wir ihn in Erinnerung behalten:
humorvoll, gute Laune verbreitend und zupackend.
Nicht nur auf dem Mountainbike, auch auf dem Surfbrett
und im Segelflugzeug war Harald begeistert, leise und
umweltfreundlich unterwegs.
Wir verlieren mit ihm einen engagierten Aktiven, der sich im
Vorstand um die Themen GPS, Fahrräder für Kriegsflüchtlinge,
aber insbesondere um die Diebstahl-Prävention durch Fahrrad-Codierungen verdient gemacht hat.
Wir werden ihn vermissen. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

Spendenaufruf für Nidderauer Lastenrad NiLa

Unsere Initiative versucht, ein sogenanntes Freies Lastenrad für Nidderau zu organisieren. Ziel ist es, dass Bürgerinnen und Bürgern ein elektrisch unterstütztes Lstenrad kostenfrei ausleihen können. Diese Initiative wird sowohl vom ADFC Main-Kinzig e.V. als auch von der Bürgerstiftung Nidderau finanziell wie organisatorisch unterstützt. Um das Projekt in Fahrt zu bringen, benötigen wir noch finanzielle Unterstützung um die ersten Anschaffungskosten zu decken


Spendenkonto und Ansprechpartner »

Radeln Sie im Sommer zur Arbeit!

mdRzA_Logo2021

Seit mehr als 19 Jahren heißt es im Sommer „Mit dem Rad zur Arbeit“
Auch 2021 können Sie schon ab Mai aktiv sein.
" MIT DEM RAD ZUR ARBEIT!"
Werden Sie aktiv, integrieren Sie gesunde Bewegung in Ihren Alltag und sichern Sie sich Chancen auf einen von vielen wertvollen Sachpreisen.

Den Link zur Mitmach-Seite finden Sie am Ende


mehr Info »
Radwerk

Das RadWerk Gutenbergstraße Klein-Auheim
Das RadWerk - Die Kulturstätte am Main
Menschen - Räder - Erinnerungen
Gutenbergstraße 7
63456 Hanau Klein-Auheim
Samstags und Sonntags 11 bis 17 Uhr


das sind die Partner »

Sie sind Besucher 170160

In diesem Monat: 41

© ADFC 2021

Mitglied werden
Radroutenplaner Hessen
Fahrradklimatest 2020
Genuss-Radeln
Meldeplattform Radverkehr
ADFC GPS
Stadtradeln
Mobil mit Kind und Rad
Seitenabstand
RadReisen plus
ADFC Pannenhilfe
Sei Dabei  ADFC Hessen
Bußgeldkatalog für Radfahrer